TAAB 2

hier gehören alle Jethro Tull News rein - all Jethro Tull news

Moderator: King Heath

Birgit
Beiträge: 982
Registriert: Di Aug 10, 2004 8:57 am

Re: TAAB 2 hält nicht was es verspricht

Beitrag von Birgit » So Apr 29, 2012 9:48 am

under wraps hat geschrieben: Mir ist schon klar, das es ein wenig hart formuliert ist.
Aber ich habe TAAB 2 jetzt x-mal rauf und runter gehört und was ganz seltsam ist,
als komplettes Werk (bei mir ab Track 4) liefert die Scheibe ein absolute rundes Programm ab,
was seltsam ist, das wenn ich mir die einzelnen Songs mit + - oder 0 bewerte ein komplett
anderes Bild erscheint. Ist halt so, stimmig als ganzes, runtergebrochen allerdings ein
komplett anderes Bild.
"runtergebrochen" !!!????

Benutzeravatar
strange avenue
Beiträge: 871
Registriert: Do Jun 23, 2005 9:23 pm
Wohnort: Ostblock

Re: TAAB 2

Beitrag von strange avenue » So Apr 29, 2012 6:35 pm

Birgit hat geschrieben:"runtergebrochen" !!!????
Ich hab' beim Hören sogar ein paarmal an mir runtergebrochen. [ Hurzpurzl, bin schon wieder fort.... ]
Bild
|_______|_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

benefit1955
Beiträge: 36
Registriert: Do Apr 05, 2012 5:04 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von benefit1955 » Mo Apr 30, 2012 7:57 pm

Also ehrlich gesagt finde ich manche Diskussionsansätze hier doch schon skurril. Viele Kritiken sind einfach akademische Haarspalterei. Wer das Album nicht gelungen. findet, soll sich doch am den aktuellen Hitparaden delektieren. Ein Album runterbrennen.. So ein Nonsens.

Whistling Catfish
Beiträge: 4100
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: TAAB 2

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Apr 30, 2012 9:36 pm

benefit1955 hat geschrieben:Also ehrlich gesagt finde ich manche Diskussionsansätze hier doch schon skurril.
Die meisten "Diskussionsansätze" sind doch ganz nett.

Wenn Du allerdings diese unschlüssige Destruktivkritik meinst......hmm....das ist für mich kein Diskussionsansatz...sondern eben lediglich eine Meinungsäußerung, die argumentativ in keinster Weise nachvollziehbar vorgestellt wurde, darüberhinaus in sich noch völlig unschlüssig ist und von daher - im Sinne eines Forums - weder informativ, noch unterhaltsam oder inspirierend ist. Un ein Haar hätte ich gesagt, sie ist allenfalls doof.....hab ich aber nicht....;-).

Und das andere....ist völlig bescheuerte, spätpubertierende Trollerei die hier niemand mehr wirklich ernstnimmt, der schon etwas länger hier ist.

Was ich damit sagen will: Lass' Dich bitte von ein, zwei Idioten hier nicht abschrecken und den Spaß verderben.......

Whoop, whoop....
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Laufi
Site Admin
Beiträge: 2695
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: TAAB 2

Beitrag von Laufi » Mo Apr 30, 2012 10:46 pm

Moin:
Whistling Catfish hat geschrieben:Lass' Dich bitte von ein, zwei Idioten hier nicht abschrecken und den Spaß verderben.......
ich möchte hier mal eben moderativ einschreiten, zum einen, weil ich's selbst so sehe und zum anderen, weil mich 2 Forumsmitglieder darum baten:

Ich finde, es geht etwas zu weit, da von "Idioten" zu sprechen, was eher beleidigend wirkt. Man kann seine Meinung da auch anders ausdrücken (was ich in meinem Posting z.B. ja auch getan habe) und da muß nicht so drauf gehauen werden. Ist ja kein Teenieband-Forum. Also bitte: Kritik konstruktiv und Fanboytum ebenso, ok?

Habt Euch lieb,

Laufi
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

Whistling Catfish
Beiträge: 4100
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: TAAB 2

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Apr 30, 2012 11:30 pm

Laufi hat geschrieben:Moin:
Whistling Catfish hat geschrieben:Lass' Dich bitte von ein, zwei Idioten hier nicht abschrecken und den Spaß verderben.......
ich möchte hier mal eben moderativ einschreiten, zum einen, weil ich's selbst so sehe und zum anderen, weil mich 2 Forumsmitglieder darum baten:

Ich finde, es geht etwas zu weit, da von "Idioten" zu sprechen, was eher beleidigend wirkt. Man kann seine Meinung da auch anders ausdrücken (was ich in meinem Posting z.B. ja auch getan habe) und da muß nicht so drauf gehauen werden. Ist ja kein Teenieband-Forum. Also bitte: Kritik konstruktiv und Fanboytum ebenso, ok?

Habt Euch lieb,

Laufi
Was ist denn das für eine Mädchenthese in einem Forum wo dauernd nach mehr "Eiern" gerufen wird....;)

Entpannt Euch mal ihr 2 User + Admin....derartige Äußerungen (und ich habe niemanden persönlich angesprochen) sind heutzutage sogar im Bundestag an der Tagesordnung....;)

Fanboytum???? Wer?
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Wotan
Beiträge: 1426
Registriert: Fr Dez 08, 2006 6:33 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von Wotan » Di Mai 01, 2012 9:14 am

Oh Gott!

strange avenue hat geschrieben:
Birgit hat geschrieben:"runtergebrochen" !!!????
Ich hab' beim Hören sogar ein paarmal an mir runtergebrochen. [ Hurzpurzl, bin schon wieder fort.... ]
Lieber Strange, das hat aber wohl mehr mit der Erdrotation zu tun. 100%tig.
-Zitat--- Wir sind aus solchem Stoffe, aus dem die Träume sind… Sinngemäß aus: „Der Sturm“, 4. Akt, 1. Szene / Prospero, William Shakespeare ---Zitatende---

benefit1955
Beiträge: 36
Registriert: Do Apr 05, 2012 5:04 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von benefit1955 » Di Mai 01, 2012 9:31 am

Also Kontroversen wollte ich hier keineswegs initiieren, durchaus einmal zum Ausdruck bringen, dass mich die Schärfe mancher Tull-Kritik hier manchmal wundert. Ich dachte eigentlich, das sei hier ein Fan-Board, manchmal hat man aber den Eindruck einer Inquisition. Ich gebe zu, ein Grosser Anhänger von IA zu sein, weil ich einfach großen Respekt vor seiner künstlerischen Lebensleistung habe. Das kann ja jeder auch für sich persönlich selbst entscheiden. Also, bleibt entspannt Leute.

Jack-a-lynn
Beiträge: 110
Registriert: Sa Feb 26, 2005 1:23 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von Jack-a-lynn » Di Mai 01, 2012 9:36 am

benefit1955 hat geschrieben:Also Kontroversen wollte ich hier keineswegs initiieren
hasse auch nich

King Heath
Beiträge: 1815
Registriert: Fr Jan 13, 2006 4:43 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von King Heath » Di Mai 01, 2012 11:49 am

under wraps hat geschrieben:....
"Gitarre, es heißt Gitarre..."

Guitarre, das bekannte, der Laute und Cither ähnliche Saiteninstrument, dessen Saiten in die Töne G A d g h ēgestimmt sind.
I beg to differ, ich stimme meine G(u)itarre immer noch EADGHE. Manchmal, wenn ich besonders verwegen bin und es mich nach "Jam Old O'Donnell's Jig" oder "Small Town Romance" juckt, auch DADGHE. Und manchmal benutze ich auch offene Stimmungen, die ich mir irgendwo abkucke, weil ich zu doof bin, mir die selber zu machen. Metallarbeiter stimmen übrigens gerne alles einen Halbton oder sogar ganzen Ton tiefer, dann haben die Saiten weniger Zug und es lässt sich besser auf dem Brett onanieren. Aber von einer G A Stimmung habe ich noch nie gehört. Vielleicht bei Schönberg?

Zurück zur eigentlichen Diskussion. Meinungsäußerungen, die runtergebrochen auf "gefällt mir nicht so wirklich" hinauslaufen, sind selbstverständlich erlaubt, aber wenig diskussionswürdig. Letzlich kann man dazu nur sagen: "Find ich auch" oder "Find ich nich". Letzteres wäre meine Meinungsäußerung.

Nach längerer Hörpause verstärkt sich bei mir der Eindruck eines überaus gelungenen Stücks Musik, dass im Kontext "Spätwerk" und den diversen Ausschüttungen seit Dot Com meines Erachtens das Prädikat "Meisterwerk" verdient. Da wird eben nicht nur ein bisschen Thick As A Brick sinnlos zitiert, sondern harmonisch und melodiös weiter geführt. Das textliche Konzept, für sich genommen schon mindestens einen Ivor Novella Wert, wird in der Musik ebenso ausgeführt. Da ist es dann nicht nur die Frage, ob mich die Melodie zum Mitpfeifen einläd, sondern ob sie kontextuell ins Gesamtbild passt. Und das tut sie. Immer und überall.

Ich glaube, dass TAAB 2 ein Klassiker wird, wenn auch nicht im Sinne von Thick As A Brick. Die "Band" (die Diskussion, ob Tull, Anderson Solo, Ian Jethros Andersons of Tull ist abgeschlossen und nervt mich nur noch) spielt im Jahre 2012 in einer anderen Liga, als noch 1972. Das hat weder etwas mit den Musikern noch mit ihrer Musik zu tun, sondern mit dem Zeitgeist. Und wenn die Halle eben nicht mehr "Madison Square Gardens" heißt, sondern "Großer Saal des Gemeindezentrums St. Blasien in Flötau am Rott", dann relativieren sich Fragen nach Klassikern sehr schnell. Sollte ich dereinst im Pflegeheim alzheimerisch umnachtet den tullschen Katalog durch hören, wird mir TAAB 2 vermutlich eben solche Freude bereiten, wie die Musik früherer Zeiten. Ist eine Vermutung, aber eine, die ich zur Zeit argumentativ belegen kann.
benefit1955 hat geschrieben:Ich dachte eigentlich, das sei hier ein Fan-Board, ...
Ach ja, die alte Diskussion. Ja, es ist ein Fan Board, nein, Gottesdienste werden woanders gefeiert, ja ich nehme mir die Freiheit der Kritik, nein, auf den Scheiterhaufen habe ich schon lange niemanden mehr geschickt.

Bis auf ein oder zwei (weibliche - nicht Du, Birgit) Versuche, das Niveau dieses Forums auf die Diskussion der Unterwäschengröße IAs zu reduzieren, die jedes mal gescheitert sind, halten wir uns hier ganz ordentlich. Es ist eben alles vertreten, vom devouten Jünger bis zum Skalpell schwingenden Reich-Ranicki. Und so soll es, bitte schön, auch bleiben. Wer harmoniebedürftig ist, greife zu seinem Teddy.

Ich finde es übrigens sehr bezeichnend, dass TAAB2 am ausführlichsten von Mitgliedern diskutiert wird, die sich in der Vergangenheit wenig bis gar nicht geäußert haben oder ganz neu hier sind, während viele Alteingessene nichts inhaltliches beizutragen haben.
Laufi hat geschrieben:
Whistling Catfish hat geschrieben:Lass' Dich bitte von ein, zwei Idioten hier nicht abschrecken und den Spaß verderben.......
ich möchte hier mal eben moderativ einschreiten, zum einen, weil ich's selbst so sehe und zum anderen, weil mich 2 Forumsmitglieder darum baten:

Ich finde, es geht etwas zu weit, da von "Idioten" zu sprechen, was eher beleidigend wirkt. Man kann seine Meinung da auch anders ausdrücken (was ich in meinem Posting z.B. ja auch getan habe) und da muß nicht so drauf gehauen werden. Ist ja kein Teenieband-Forum. Also bitte: Kritik konstruktiv und Fanboytum ebenso, ok?

Habt Euch lieb,

Laufi
Ich weiß nicht, wer hier um Ruhe und Ordnung bat, ich war es jedenfalls nicht. Trotzdem bin ich auch der Meinung, dass inhaltsleere Äußerungen toleriert, aber nicht kommentiert werden sollten. Das haben wir doch alle mit dem Verlassen der Sandkiste abgehakt (und die Sandburg ist längst weg gespült - wie wir alle wissen).

Aus gegebenem Anlass (siehe Datum) weise ich noch darauf hin, dass wir eine gerechtere Verteilung des gemeinsam erschaffenen Reichtums in diesem Land und auf dem ganzen Planeten dringend nötig haben.

Karl Heath

Jack Green
Beiträge: 1408
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von Jack Green » Di Mai 01, 2012 1:07 pm

Da darf ich eines anmerken, so ganz subjektiv und bezüglich werwaswieundwarum:
Die interessantesten Diskussionen zum Thema Tull und Co. gibt es meiner Meinung nach noch immer hier.

Und es haben sich ja schon immer einige durch andere beleidigt gefühlt, und so kommt es aber auch, dass das Forum hier so ist wie es ist. Ich freu mich, dass es hier anders zugeht als in den anderen Foren, dass hier hin und wieder mal auch starke Kritik geäußert wird. Ja und auch das Beleidigtsein und gelegentliche Maßregeln gehört zu der lustigen Athmosphäre hier dazu. Woanders kann jede Meinungsverschiedenheit mit den Worten "Tull rocks!!!1" gelöst werden. ;-)

Wollte ich nur mal sagen.

UND zum Thema sogar auch noch was:
Ich kann eigentlich jeden verstehen, der mit TAAB2 nicht so viel anzufangen weiß. Es ist ganz klar was anderes als TAAB1. Schlimm, gell? Und wem Dot Com, Secret Language... und Rupi's Dance so überhaupt nicht gefallen haben, der hat sicher auch mit TAAB2 so seine Probleme. Habe letztens mit einem Freund gesprochen, der seinem Vater (steht auf 70er-Tull) TAAB2 zum Geburtstag geschenkt hat. Hat ihm nicht so sonderlich gefallen. Hm...wäre fast zu erwarten gewesen. Und zu recht haut es ihn nicht um, das ist ja was ganz anderes als es in den 70ern gegeben hat.
Ich für meinen Teil habe auch meinen Spaß mit den 3 genannten "Spätalben" gehabt. So trifft IA mit TAAB2 bei mir voll ins Schwarze, weil hier der aktuelle Sound der Band mit Stücken gefüttert wird, die ich sehr gelungen finde, die für mich persönlich sogar teilweise aus den 70ern hätten kommen können, nur eben mit dem heutigen Sound und der aktuellen, eher minimalistischen Herangehensweise.

folkfreak
Beiträge: 434
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von folkfreak » Di Mai 01, 2012 1:16 pm

Und wem Dot Com, Secret Language... und Rupi's Dance so überhaupt nicht gefallen haben, der hat sicher auch mit TAAB2 so seine Probleme
...gerade weil ich Dotcom schlecht und Christmas Album wiederlich finde, ist TAAB2 ein fantastisches Album für mich, da es keine Ähnlichkeiten mit denen aufweist.

Jack Green
Beiträge: 1408
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von Jack Green » Di Mai 01, 2012 1:25 pm

Das ist natürlich wunderbar. Und ich hab auch irgendwo schon gesagt, dass TAAB2 für mich auch eine klare Weiterentwicklung darstellt, dass es nicht klingt wie Rupi oder Dings oder Bums, sondern eben was neues, eigenes ist.
ABER ich sehe die soundmäßige Nähe zu Rupidubsblubs (etc.). Auch wenn es anders ist, ist es durchaus eine nachzuvollziehende Folge von dem, was im Katalog unmittelbar vorher kam.

benefit1955
Beiträge: 36
Registriert: Do Apr 05, 2012 5:04 pm

Re: TAAB 2

Beitrag von benefit1955 » Di Mai 01, 2012 5:59 pm

TAAB2 ist für mich schon jetzt ein Klassiker, ohne ihm jetzt einen speziellen Rang zuzuordnen. Aber es vereinen sich un diesem Werk soviele Elemente Tull-spezifischer Strukturen, dass ich gar nicht umhin komme, dem Album dieses Prädikat zu verleihen. Auch auf die Gefahr hin, auf dem Scheiterhaufen der Kritiker verbrannt zu werden. Nehmen wir einmal Banker bets. ....
- vom Intro über die membranen Anfangspassagen hin zu den perforierten Vokalpassagen, den Orgelschüben und der überdehnten Flöte - alles klassische Tull- Szenarien. So kollaboriert Song mit Song zu einer Gesamtcollage. Mir passt es.

Unisono
Beiträge: 781
Registriert: Do Nov 12, 2009 3:23 pm
Wohnort: Köln

Kleine Oberlehrerei am Rande

Beitrag von Unisono » Mi Mai 02, 2012 3:11 pm

King Heath hat geschrieben:
under wraps hat geschrieben:....
"Gitarre, es heißt Gitarre..."

Guitarre, das bekannte, der Laute und Cither ähnliche Saiteninstrument, dessen Saiten in die Töne G A d g h ēgestimmt sind.
I beg to differ, ich stimme meine G(u)itarre immer noch EADGHE
Der von Under Wraps zitierte Text entstammt Herders Conversationslexikon von 1854 (wohl der Übertragung auf zeno.org entnommen, stimmts?); im Original steht "E" statt "G", das ist einer der typischen OCR-Fehler nach dem Scannen von Frakturschrift, wo das G eine minimale Ähnlichkeit mit dem E aufweisen kann.
King Heath hat geschrieben:Bis auf ein oder zwei (weibliche - nicht Du, Birgit) Versuche, das Niveau dieses Forums auf die Diskussion der Unterwäschengröße IAs zu reduzierenKarl Heath
Sehr gefährlich dieses Statement! Da die Zahl der weiblichen Mitglieder dieses Forums gering ist, könnte jetzt leicht ein Rätselraten einsetzen, wer gemeint ist ... Ulla wird es ja wohl auch kaum sein :D
Oder muss man das jetzt GANZ genau lesen: KH bezeichnet die VERSUCHE selbst als weiblich, was nicht zwangsläufig auf weibliche AUTOREN schließen lassen muss. :!:

Antworten