Neues Material? - The String Quartets

hier gehören alle Jethro Tull News rein - all Jethro Tull news

Moderator: King Heath

jan.gast
Beiträge: 1056
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von jan.gast » Di Mär 28, 2017 12:30 pm

Unisono hat geschrieben:Nebenbei gefragt: Bin ich eigentlich hier der Einzige, der die CD schon komplett gehört hat?
Bist Du nicht: wie ich schon schrieb, habe ich das Repertoire der VÖ durchgehört, inzwischen mehrmals, wenn auch ›nur‹ im Stream - nur kann ich mich Deiner Einschätzung leider überhaupt nicht anschließen, im Gegenteil: bei jedem Hören finde ich den Gesang, und beispielsweise auch die Flötenstimme in Living in the Past, unerträglicher. (Insofern fürchte ich fast, ich stell den Tonträger einfach ins Regal, wenn er denn irgendwann ankommen sollte!)

Wenn man bedenkt, welche - in meinen Augen (Ohren) - fragwürdigen Instrumentalmixe, selbst von ansonsten hochgeschätzen Künstlern bzw. Nachbearbeitern (z. B. Yes/Wilson), in jüngster Zeit veröffentlicht wurden, schreit dieses Album regelrecht nach einer solchen Variante.

Wie ganz am Anfang, als wenige Stücke häppchenweise, wenn auch nicht exklusiv durch PledgeMusic, zugänglich gemacht wurden, angemerkt, bin ich von den Arrangements sehr angetan, und auch die übrigen Instrumentalparts (abgesehen vn o.g. Einschränkung) passen sehr gut, kommt alles in allem ausgefallen und damit spannend - und zum Glück nicht a la Classic Case oder Orchestral Tull (mit diesem Hauch von Einmarschmusik der Zirkus-Elefanten).
Wie genial wäre das z.B. als 46-Minuten (oder gern auch länger) ›Medley‹ des Streicherarrangements mit gelegentlichen Einsprängseln des Fötenvirtuosen, aber bitte, bitte ohne den gequälten und aud dramaturgisch völlig überflüssigen, ja extrem störenden ›Gesang‹ gewesen!!

JG

Brandtthomas
Beiträge: 127
Registriert: Sa Jun 03, 2006 12:10 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Brandtthomas » Mi Mär 29, 2017 9:12 am

Moin,
noplätsch heute.

Habe denen gestern mal geschrieben; man antwortete:

________________________________
Thank you for getting in touch and explaining in more detail. I am sorry to hear that your order has not arrived yet!

As this was shipping from the UK, orders to Germany were shipping a few days before release so make sure all fans got their copies in time for release (and actually in a few cases, before release). We haven't actually had that many reports for missing goods, so I am sorry to hear that yours is not with you yet, especially as you are such a big fan and we appreciate you choosing to support Ian Anderson here!

Please do ask anyone you know who has an outstanding issue to get in touch here so we can liaise with them and make sure they're received their order OK.

Please let me know when this has arrived with you, I would love to know you got this safe and sound!
__________________________


Wer sich dort auch melden will... help@pledgemusic.com lautet die Adresse...
Cheers, Thomas.

jan.gast
Beiträge: 1056
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von jan.gast » Mi Mär 29, 2017 9:22 am

Brandtthomas hat geschrieben:Habe denen gestern mal geschrieben...
Habe immerhin auf Nachfrage eine ähnliche Antwort erhalten. Wenn Ihr mich fragt, sind das Netiquetten. Meine Erfahrungen mit dem Post- und Güterversand aus UK sind, dass es stets im Durchschnitt 1 Woche bis 10 Tage dauert (da professionelle Versender aus UK das auch wissen sollten, müssen sie es halt eher losschicken, ganz einfach). Ich kenne dort die Gebührenstrukturen nicht so gut, doch nehme ich an, dass sie nicht gerade Express beauftragen.
Wegen einer ewig nicht ankommenden Ausgabe der PROG (mit IA vorne drauf) habe ich mal massiv und mächtig Druck gemacht, auch telefonisch. Im Ergebnis nahm ich die Ausgabe am nächsten (!) Morgen vom DHL-Expressboten entgegen. Kein eigentliches Wunder, denn es gibt ja wohl jede Menge Postflieger nach hier. Nur wollen (und dieses auch bezahlen) muss man als Absender, das ist der Punkt.

JG

King Heath
Beiträge: 1815
Registriert: Fr Jan 13, 2006 4:43 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von King Heath » Mi Mär 29, 2017 1:49 pm

jan.gast hat geschrieben:Meine Erfahrungen mit dem Post- und Güterversand aus UK sind, dass es stets im Durchschnitt 1 Woche bis 10 Tage dauert (da professionelle Versender aus UK das auch wissen sollten, müssen sie es halt eher losschicken, ganz einfach). Ich kenne dort die Gebührenstrukturen nicht so gut, doch nehme ich an, dass sie nicht gerade Express beauftragen.
Das kann man so nicht generalisieren. Im UK ist die Post privatisiert und es gibt reichlich Anbieter. Royal Mail dauert im Schnitt vier bis fünf Tage, je nachdem ob ein Wochenende im Weg ist. Ich habe aber auch schon Post nach drei Tagen erhalten. Die Fairposts äh ports schicken ihren kram immer "tracked & insured", wie auch Burning Shed, wenn ich mich recht erinnere, um den "Verlust auf dem Postweg" zu vermeiden. Das dauert dann immer etwas länger. Allerdings hat mir meine Erstgeborene gerade ein Päckchen aus Belfast geschickt, mit zwei DVDs und T-Shirt, Socken und Geschirrtücher als Füllmaterial, nicht zu vergessen eine Dose Sawers Cream Fudge und ein Büchlein. Also eigentlich ein Paket. Das hat sie am 20. mit Royal Mail aufgegeben (tracked & insured), am 22. ist es in Deutschland bei GLS gelandet und am 23. ist es zugestellt worden.
jan.gast hat geschrieben:Wegen einer ewig nicht ankommenden Ausgabe der PROG (mit IA vorne drauf) habe ich mal massiv und mächtig Druck gemacht, auch telefonisch. Im Ergebnis nahm ich die Ausgabe am nächsten (!) Morgen vom DHL-Expressboten entgegen. Kein eigentliches Wunder, denn es gibt ja wohl jede Menge Postflieger nach hier. Nur wollen (und dieses auch bezahlen) muss man als Absender, das ist der Punkt.
Da Du die "Classic Rockers" erwähnst, mit denen hatten wir auch diese Probleme. Lag aber nicht so sehr daran, dass sie es nicht pünktlich und ausreichend frankiert verschickt haben, sondern dass sie ewig die Adresse falsch bzw. im englischen Stil geschrieben haben - also Postleitzahl meilenweit weg von der Anschrift -, so dass die hiesigen Sortiermaschinen das nicht lesen konnten. Und bei der Deutschen Post hat wahrscheinlich niemand so recht Lust, die Post per Hand zu sortieren. Es kamen dann mehrfach zwei Hefte mit einigen Wochen (!) Abstand.

Bleibt Euch nur zu wünschen, dass die Plätscherer wissen, wie man eine Anschrift ordentlich schreibt.

Kalter Harbier

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 824
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Nightcap » Mi Mär 29, 2017 2:00 pm

King Heath hat geschrieben:Kalter Harbier
Kurze Hilfestellung für die Jüngeren unter uns, äh - Euch:
http://www.n-tv.de/leute/Wer-war-Walter ... 49051.html
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Martin
Beiträge: 39
Registriert: Fr Okt 01, 2004 2:31 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Martin » Mi Mär 29, 2017 7:41 pm

Also, gehört habe ich die Scheibe schon ganz, aber für ein abschließendes Urteil, würde ich´s lieber noch ein paar Mal öfter. Die Scheibe läuft bei mir auch nicht gerade in Dauerschleife...
Es sind schon ein paar ganz nette Passagen dabei.
Bei der Songauswahl frage ich mich schon, warum es nur die altbekannten Songs sein mußten (na gut, von Sossity und Reasons for Waiting mal abgesehen). Was mir so an vielleicht möglichen bearbeitbaren Songs einfällt wären so "Exoten" wie Nobody´s Car, Later that same evening, This is not love oder This free will...oder bin ich da auf dem Holzweg ? :wink:
Ian hat ja mal erwähnt, dass er "Under Wraps" gerne auch mal wieder neu eingespielt hätte, wäre ja i.d. Sinne eine Teil-Gelegenheit gewesen.

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 824
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Nightcap » Mi Mär 29, 2017 8:37 pm

Martin hat geschrieben:Bei der Songauswahl frage ich mich schon, warum es nur die altbekannten Songs sein mußten (na gut, von Sossity und Reasons for Waiting mal abgesehen). Was mir so an vielleicht möglichen bearbeitbaren Songs einfällt wären so "Exoten" wie Nobody´s Car, Later that same evening, This is not love oder This free will...oder bin ich da auf dem Holzweg ? :wink:
Ian hat ja mal erwähnt, dass er "Under Wraps" gerne auch mal wieder neu eingespielt hätte, wäre ja i.d. Sinne eine Teil-Gelegenheit gewesen.
Das ist ein Punkt, den ich auch sehr schade finde. Wobei ich immer dazu sagen muss, dass die Scheibe noch nicht da ist, aber die Songauswahl ist ja nun bekannt...
Hier hätte ich mir auch gewünscht, dass es nicht nur die Songs sind, die man auch auf Best-of-CDs üblicherweise findet.

Btw, Martin ist da viel kreativer: seine Version von "Protect And Survive" (findet sich sicher auf keiner Best-of!) ist ungefähr das, was ich von einem Cover / einer Neuinterpretation erwarte. Er hat daraus einen völlig neuen Song konstruiert, der nicht einfach nur das Original "nachspielt", sondern mit den vorhandenen Melodien spielt und sie teilweise moderat verändert.
Absolut eigenständig und dadurch spannend und hörenswert.

Mal sehen, wie das beim String Quartet umgesetzt wurde.
Vielleicht kommt es ja irgendwann noch.
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Elektromaxe
Beiträge: 45
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:43 am

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Elektromaxe » Mi Mär 29, 2017 10:14 pm

Meine gepletschte Platte mit Autogramm ist heute angekommen.
Allerdings ein schönes Unikat mit individuellem Knick in der Ecke. Echt super Verpackung. (Ironie, was machen die eigentlich von Beruf?)
Laufi hat geschrieben:... ehrlich gesagt, kauft man sich ein Autogramm nicht!
Da mir Herr Anderson Tull (lt. Unterschrift) ja noch kein Autogramm gegeben hat, habe ich diesen Weg bevorzugt, statt einem EBay-Geldgeier 40 Euro in den Hals zu werfen. Von Ryan Ersatzstimme hingegen habe ich sehr freundlich eines erhalten.
Außerdem erhalte ich hier für das Geld wenigetens noch wertiges Vinyl. Hoffentlich wertiges Vinyl. Die Seite 4 mit den Design-Sperenzien hat bei meiner nicht so hingehauen, mehrere Falten bilden sich in manchen der eingebrachten Streicher ab...
Ansonsten ist die Platte mit allem Drum-und-Dran aber wirklich schön gestaltet!

Der Aufkleber bei der CD wegen des Reihenfolgefehlers ist noch so ein Unding: Damit soll man wirklich mit einem ganzflächigen Schwarz/weiß-Aufkleber die Rückseite des Digipaks überkleben? Die eingelassenen Streicher des Rückcover sind dann aber völlig witzlos, die werden nicht mehr zu sehen sein!
Nee, ich bin ohnehin kein Freund von Pappschachteln mit Plastik für CDs, das wird ins Jewelcase eingelegt. Für das Frontcover war ja ein schönes großes JPG beim Download enthalten, wird auf 12,05x12,05 cm ausgedruckt und eingelegt.

BTW: Meine gesangskastrierte 'Ring out'-Version gefällt mir soweit ganz gut. :)

Jack Green
Beiträge: 1401
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Jack Green » Do Mär 30, 2017 6:53 am

Meine signierte CD war gestern bei der Post.

Werde demnächst noch was zum Inhalt schreiben.

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 824
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Nightcap » Do Mär 30, 2017 8:29 am

Elektromaxe hat geschrieben:Meine gepletschte Platte mit Autogramm ist heute angekommen.
Passt denn eigentlich bei der Vinyl-Version die Reihenfolge zu dem, was auf dem Cover abgedruckt ist oder haben sie die hier auch verändert?
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Elektromaxe
Beiträge: 45
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:43 am

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Elektromaxe » Do Mär 30, 2017 9:06 am

Nightcap hat geschrieben:Passt denn eigentlich bei der Vinyl-Version die Reihenfolge zu dem, was auf dem Cover abgedruckt ist oder haben sie die hier auch verändert?
Die angegebene Reihenfolge auf der LP ist wie auf der CD ursprünglich angegeben war. Für die LP war aber keine geänderte Trackliste beigegeben.
Angehört habe ich die LP bislang nicht (Plattenspieler ist auch derzeit nicht aufgebaut). Wenn es stimmt hieße das, LP und CD haben unterschiedliche Liedfolgen.
DIe beiden vertauschten Lieder haben etwa die gleiche Länge, optisch wäre das nicht klar ersichtlich ;)
Apropos optisch und LP: Mir ist aufgefallen, dass sehr viel Auslaufrille vorhanden ist, jede der drei Seiten ist 16 Minuten lang, da wäre eigentlich eine breitere Rillenführung angesagt gewesen.

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 1503
Registriert: Mi Aug 04, 2004 9:31 pm
Wohnort: Bremen

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Dietmar » Do Mär 30, 2017 11:37 am

Elektromaxe hat geschrieben:Apropos optisch und LP: Mir ist aufgefallen, dass sehr viel Auslaufrille vorhanden ist, jede der drei Seiten ist 16 Minuten lang, da wäre eigentlich eine breitere Rillenführung angesagt gewesen.
:mrgreen: .... aber nicht, dass Du jetzt auch noch behauptest, man hätte die 12 Songs auch locker auf 2 LP-Seiten unterbringen können..... :shock: .... wo bleibt denn da der "Mehrwert" dieser "exklusiven" VÖ.... :wink:

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 824
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Nightcap » Do Mär 30, 2017 11:52 am

Brandtthomas hat geschrieben:...wie schon Hermans Einsiedler einst sangen...

"No Plätsch today... lalalala la la..."
Habe gerade die Meldung bekommen, dass die Milch geliefert worden ist :wink:
Na denn Prost!
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Elektromaxe
Beiträge: 45
Registriert: Mi Aug 01, 2012 9:43 am

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Elektromaxe » Do Mär 30, 2017 1:17 pm

Dietmar hat geschrieben: :mrgreen: .... aber nicht, dass Du jetzt auch noch behauptest, man hätte die 12 Songs auch locker auf 2 LP-Seiten unterbringen können..... :shock: .... wo bleibt denn da der "Mehrwert" dieser "exklusiven" VÖ.... :wink:
:shock: Habe ich jetzt nicht vorgehabt, aber wo man schon mal drauf hingewiesen wird...

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 824
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Neues Material? - The String Quartets

Beitrag von Nightcap » Do Mär 30, 2017 5:40 pm

Elektromaxe hat geschrieben:Die angegebene Reihenfolge auf der LP ist wie auf der CD ursprünglich angegeben war. Für die LP war aber keine geänderte Trackliste beigegeben.
Angehört habe ich die LP bislang nicht (Plattenspieler ist auch derzeit nicht aufgebaut). Wenn es stimmt hieße das, LP und CD haben unterschiedliche Liedfolgen.
Ganz kurz:

CD und LP Fassung sind tatsächlich unterschiedlich!
Bei den LPs ist die Reihenfolge exakt so wie auf dem Cover genannt, also so, wie wohl auch die CD ursprünglich hätte sein sollen.

Dann wie bei Elektromaxe ein ordentlicher Knick (rechts oben) in der Hülle! Das ist echt 'ne Sauerei, das kriegt jeder Ebayer besser verschickt. Für die Kohle kann man doch wohl erwarten, dass das sicher verpackt wird! Kacknasen!

Dafür haben sie noch einen Code für einen Download-Link beigelegt, den man per E-Mail zugeschickt bekommt. Hab ich aber noch nicht getestet.

Reingehört hab ich auch noch nicht (nur für die Reihenfolge).
Das mache ich dann irgendwann am Wochenende.

Ach ja:
Und Herr Tull hätte unten etwas zentrierter unterschreiben können.
Hängt leicht windschief rum, das stört mein inneres Gleichgewicht.
Mir kann man's aber auch nie recht machen :wink:
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Antworten