CRR - Interview mit Mr. Anderson

hier gehören alle Jethro Tull News rein - all Jethro Tull news

Moderator: King Heath

Antworten
effo
Beiträge: 97
Registriert: Mi Jul 12, 2006 11:59 am
Kontaktdaten:

CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von effo » Di Mär 20, 2018 5:47 pm

....mit Ankündigung einer 50-Song-Complication Ende des Jahres bei Warner Bros. und ein paar Details zur geplanten VÖ des neuen Materials - und auch sonst zumindest lesenswert...denke ich

http://www.classicrockrevisited.com/sho ... hp?id=1257

Laufi
Site Admin
Beiträge: 2700
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Laufi » Mi Mär 21, 2018 4:40 pm

Sehr lesenswertes Interview!
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

Unisono
Beiträge: 781
Registriert: Do Nov 12, 2009 3:23 pm
Wohnort: Köln

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Unisono » Do Mär 22, 2018 10:06 am

Etwas merkwürdig kommt mir vor, wie er sich windet, wenn er gefragt wird, warum keine Musiker aus alter Zeit als Gäste auftreten. Da zählt er ernsthaft auf, wer schon gestorben ist und wer nicht mehr musiziert. Der einzig noch Aktive aus den frühen Jahren sei Martin. (Dee Palmer vergisst er dabei; und Gastauftritte von Musikern aus den letzten vierzig Jahren stehen offenbar gar nicht zur Debatte.)

Anstatt nun aber Martin rechtzeitig und persönlich einzuladen, hat IA wohl lediglich dessen Homepage konsultiert: "Martin is the only one from that era that still plays, but when I came to look at his diary I realized straight away that he was on tour pretty much all the way through doing shows. For instance, when we were playing at the Albert Hall it would have been nice to have Martin get up and play something, but he's somewhere else. He's on a German tour that time of the year. These were not really options to have someone join in." [es stimmt übrigens: Am bewussten Tag, 17. April, spielt MB in Aschaffenburg, und er hat in dieser Zeit einen sehr dichten Tourplan.]

Wohl immer noch etwas verkrampft, der Umgang oder besser gesagt Nicht-Umgang der beiden.

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 835
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Nightcap » Do Mär 22, 2018 1:23 pm

Unisono hat geschrieben:Wohl immer noch etwas verkrampft, der Umgang oder besser gesagt Nicht-Umgang der beiden.
Mich würde interessieren, ob er (Martin) dann wenigstens eine Ansage von der Videowand machen darf. In einem der YT-Videos von 2018 gab es sowas von Mick Abrahams und Ian hat ja angekündigt, dass es ein paar dieser Ansagen von ehemaligen Mitstreitern gibt.
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Birgit
Beiträge: 982
Registriert: Di Aug 10, 2004 8:57 am

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Birgit » Do Mär 22, 2018 6:25 pm

Laufi hat geschrieben:Sehr lesenswertes Interview!
Finde ich auch!
Unisono hat geschrieben:Anstatt nun aber Martin rechtzeitig und persönlich einzuladen, hat IA wohl lediglich dessen Homepage konsultiert:
Bestimmt ist er froh über die Ausrede (für unbequeme Fragen), dass Martin keine Zeit hat. Das Verhältnis ist vermutlich schwierig. Ich finde das demnach nicht sonderbar, dass da nichts Gemeinsames geplant ist. Martin macht ja sein eigenes 50. Jubiläumsding. Da wird er Anderson wohl auch nicht zu einladen wollen.

Benutzeravatar
John Wayne
Beiträge: 726
Registriert: Mo Jan 07, 2008 11:20 am
Wohnort: Niederrhein

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von John Wayne » Fr Mär 23, 2018 1:40 pm

Birgit hat geschrieben:
Laufi hat geschrieben:Sehr lesenswertes Interview!
Finde ich auch!
Unisono hat geschrieben:Anstatt nun aber Martin rechtzeitig und persönlich einzuladen, hat IA wohl lediglich dessen Homepage konsultiert:
Bestimmt ist er froh über die Ausrede (für unbequeme Fragen), dass Martin keine Zeit hat. Das Verhältnis ist vermutlich schwierig. Ich finde das demnach nicht sonderbar, dass da nichts Gemeinsames geplant ist. Martin macht ja sein eigenes 50. Jubiläumsding. Da wird er Anderson wohl auch nicht zu einladen wollen.
Obwohl es für Martin selbst ja erst 49 Jahre sind :wink:
Manchmal gibt es Dinge, wo ein Mann tut, was ein Mann eben tun muss!

Whistling Catfish
Beiträge: 4101
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Whistling Catfish » Fr Mär 23, 2018 1:48 pm

Nightcap hat geschrieben:
Unisono hat geschrieben:Wohl immer noch etwas verkrampft, der Umgang oder besser gesagt Nicht-Umgang der beiden.
Mich würde interessieren, ob er (Martin) dann wenigstens eine Ansage von der Videowand machen darf. In einem der YT-Videos von 2018 gab es sowas von Mick Abrahams und Ian hat ja angekündigt, dass es ein paar dieser Ansagen von ehemaligen Mitstreitern gibt.
Wenn ich mich richtig an die letzten Aussagen von MB im AND Magazin erinnere, hat er (MB) sämtliche "Videoauftritte" seinerseits kategorisch
abgelehnt! Ich bin allerdings im Moment in PL und kann das nicht nachlesen.....aber ich meine er hätte sich sinngemäß so geäußert! Mich würde
es sehr wundern, sollte MB auf diesem doofen Screen auftauchen.....
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Jens
Beiträge: 75
Registriert: Di Sep 26, 2006 5:35 pm

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von Jens » Fr Mär 23, 2018 4:33 pm

Barrie Barlow als "wannabe record producer" zu bezeichnen, zeugt nicht von einer besonders ausgeprägten Wertschätzung, trifft es aber vermutlich ziemlich genau.

folkfreak
Beiträge: 434
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: CRR - Interview mit Mr. Anderson

Beitrag von folkfreak » Sa Mär 24, 2018 12:52 pm

Ich schätrze Barrie sehr und denke er hat bestimmt gutes Zeug produziert.... er hat aber auch leider Mist wie Mr. Methan (Furz-platten) produzuert...

Antworten