Breaking News: Florian Opahle leaves the band

hier gehören alle Jethro Tull News rein - all Jethro Tull news

Moderator: King Heath

jan.gast
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von jan.gast » Sa Nov 16, 2019 10:34 am

jan.gast hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 2:40 pm
John Wayne hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 10:13 am
harewholosthisspectacles hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 8:10 am
Nö, zu zweit sind wir mindestens. :lol:
Ich wäre die Nummer drei. Nach der Demission von Martin ist mir gleichgültig, wer mit Ian spielt.
4

JG
Muss meine Aussage revidieren nachdem ich die Albion-Sachen auf Youtobe gehört habe: dieser Joe Parrish könnte, zumal wenn er auch singen darf/soll, wirklich nochmal firschen Wind bringen... Gar kommt es soweit, dass ich noch mal ein Konzert-Ticket kaufe. Hat ähnlich auch jemand in der Jethro Tull fb Gruppe und hier weiter oben Kwyjibo schon geschrieben.
JG

jan.gast
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von jan.gast » Sa Dez 14, 2019 2:47 pm

Dun Ringill
Coverversion von Joe Parrish
Oha!!!
https://youtu.be/dOIm-_1mFXI

JG

Kwyjibo
Beiträge: 342
Registriert: Sa Apr 18, 2009 12:57 pm
Kontaktdaten:

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Kwyjibo » Sa Dez 14, 2019 4:01 pm

Ja, die ist klasse und zeigt, dass man Parish sehr gut einbauen kann in Sachen Gesangsinterstützung oder das er sogar den einen oder anderen Brecher singt, den Anderson niemals mehr aufs Parkett legen könnte :D

Birgit
Beiträge: 987
Registriert: Di Aug 10, 2004 8:57 am

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Birgit » So Dez 15, 2019 9:49 am

Whistling Catfish hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 11:31 pm
Marengo hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 10:11 pm
Genau, ein technisch beschlagener Gitarrist, der komponieren, arrangieren und singen kann. ..... Würde mich von daher nicht überraschen, wenn "der Neue" sich auch gesanglich einbringen würde.
Krücke für Krücke! Versuch für Versuch! Aber das Pony ist tot! Da hilft auch Prügel nicht mehr! 😟😔😢
Warum? Es mangelt doch 'nur' am Gesang
Jack Green hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 2:57 pm
Ich hoffe ja immer noch auf eine instrumentale Collab a lá Divinities.
Bitte nicht...

Jack Green
Beiträge: 1435
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Jack Green » So Dez 15, 2019 7:58 pm

Alles ohne Gesang könnte noch interessant werden, wenn wirklich an spannender Musik gearbeitet wird.

Whistling Catfish
Beiträge: 4232
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Whistling Catfish » So Dez 15, 2019 8:17 pm

Birgit hat geschrieben:
So Dez 15, 2019 9:49 am
Whistling Catfish hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 11:31 pm
Marengo hat geschrieben:
So Nov 03, 2019 10:11 pm
Genau, ein technisch beschlagener Gitarrist, der komponieren, arrangieren und singen kann. ..... Würde mich von daher nicht überraschen, wenn "der Neue" sich auch gesanglich einbringen würde.
Krücke für Krücke! Versuch für Versuch! Aber das Pony ist tot! Da hilft auch Prügel nicht mehr! 😟😔😢
Warum? Es mangelt doch 'nur' am Gesang
Nein. Es mangelt an viel mehr. Zumindestens für mich. Ich finde wirklich, dass man es irgendwann wirklich gut sein lassen sollte mit der JT Marke! Too old to Rock‘n‘Roll!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Unisono
Beiträge: 785
Registriert: Do Nov 12, 2009 3:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Unisono » Di Dez 17, 2019 4:28 pm

leider muss ich zustimmen: In Frankfurt ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass das Flötenspiel durch IAs zunehmende Kurzatmigkeit beeinträchtigt wird. Da werden Phrasen unterbrochen, die früher in einem Zug durchgingen, da mangelt es an Stütze und der Ton wird wacklig oder bricht gar weg. Schade, dass er sich nicht entdlich auf die Studio-Arbeit konzentriert, dort könnte man das ausgleichen. (Jetzt driftet es in ein anderes Thema ab ...)

jan.gast
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von jan.gast » Di Dez 17, 2019 6:59 pm

Unisono hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:28 pm
leider muss ich zustimmen: In Frankfurt ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass das Flötenspiel durch IAs zunehmende Kurzatmigkeit beeinträchtigt wird. Da werden Phrasen unterbrochen, die früher in einem Zug durchgingen, da mangelt es an Stütze und der Ton wird wacklig oder bricht gar weg. Schade, dass er sich nicht entdlich auf die Studio-Arbeit konzentriert, dort könnte man das ausgleichen. (Jetzt driftet es in ein anderes Thema ab ...)
Oh, spannend, bestürzend, normal: alles zugleich. War jetzt einige Jahre aus bekannten Gründen nicht im Konzert und hatte immer noch angenommen, das Flötenspiel wäre makellos.
JG

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 1586
Registriert: Mi Aug 04, 2004 9:31 pm
Wohnort: Bremen

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Dietmar » Di Dez 17, 2019 9:10 pm

jan.gast hat geschrieben:
Sa Dez 14, 2019 2:47 pm
Dun Ringill
Coverversion von Joe Parrish
Oha!!!
https://youtu.be/dOIm-_1mFXI
Handwerklich erscheint mir das - soweit ich das als Nicht-Musiker überhaupt beurteilen kann - gut gemacht.
Emotional spricht mich das eher wenig an.... :?

Beide Aspekte zusammen genommen würde ich sagen, der Junge passt perfekt in die (Background-)Band.... :wink:

folkfreak
Beiträge: 457
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von folkfreak » Mi Dez 18, 2019 2:05 pm

Wer liebt denn da Autotune....

Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 701
Registriert: Mi Dez 29, 2004 9:11 pm
Kontaktdaten:

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Carsten » Mi Dez 18, 2019 3:47 pm

Unisono hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:28 pm
leider muss ich zustimmen: In Frankfurt ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass das Flötenspiel durch IAs zunehmende Kurzatmigkeit beeinträchtigt wird. Da werden Phrasen unterbrochen, die früher in einem Zug durchgingen, da mangelt es an Stütze und der Ton wird wacklig oder bricht gar weg.
Mmmh...das ist aber eigenartig. Ich habe die Tröte dieses Jahr drei mal gehört, auch in Frankfurt. Mir ist da, außer den üblichen Verdächtigen, z.B. das Wegbrechen des Anfangs der leisen Flötenpassage in My God, nichts aufgefallen. Das passiert aber schon seit Mitte der 90er, seit er gelernt hat "richtig" zu spielen. Das hat mich schon damals und immer wieder gewundert. Ansonsten war alles, für Ian's Verhältnisse, sehr gut, gerade auch in den Instrumentals. So'n bisschen weiß ich auch wovon ich schreibe, ich blase schon seit 1971 in das quere Rohr.
MENS RIDO ET REPUGNUM IN MAX QUAD

jan.gast
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Sep 14, 2005 11:44 am

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von jan.gast » Mi Dez 18, 2019 3:59 pm

folkfreak hat geschrieben:
Mi Dez 18, 2019 2:05 pm
Wer liebt denn da Autotune....
Eine Auflösung der kryptischen Botschaft für den interessierten Laien möglich?

JG

folkfreak
Beiträge: 457
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von folkfreak » Mi Dez 18, 2019 5:27 pm

Der Gesang klingt grausam nach Autotune

Marengo
Beiträge: 445
Registriert: Mi Aug 03, 2011 6:19 pm

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Marengo » Mi Dez 18, 2019 5:53 pm

Unisono hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:28 pm
leider muss ich zustimmen: In Frankfurt ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass das Flötenspiel durch IAs zunehmende Kurzatmigkeit beeinträchtigt wird. Da werden Phrasen unterbrochen, die früher in einem Zug durchgingen, da mangelt es an Stütze und der Ton wird wacklig oder bricht gar weg.
Seit wann gibt's denn in FFM Coffeeshops? Oder bist Du über Amsterdam nach Frankfurt gefahren und hast Dir vor'm Gig 'ne Tüte mit Black Maroc reingezogen :wink: Auch ich habe (Reihe 3) nix von alledem gehört. In Arnstadt übrigens auch nicht, gab nur ein paar Anfängerfehler auf der Tröte.

Unisono
Beiträge: 785
Registriert: Do Nov 12, 2009 3:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Breaking News: Florian Opahle leaves the band

Beitrag von Unisono » Do Dez 19, 2019 9:27 am

Marengo hat geschrieben:
Mi Dez 18, 2019 5:53 pm
Seit wann gibt's denn in FFM Coffeeshops? Oder bist Du über Amsterdam nach Frankfurt gefahren und hast Dir vor'm Gig 'ne Tüte mit Black Maroc reingezogen
das hätte dann aber eher dazu führen müssen, dass ich mir das Ganze schönhöre ...

Was ich meine, sind nicht etwa unsaubere Töne, sondern, dass ihm der stabile Atem für lange Melodiebögen abhanden gekommen ist. Natürlich kaschiert er das ganz gut (und deswegen hören es nur die ganz Schlauen :D ), und natürlich konnte er das in seinen ganz frühen Jahren auch noch nicht. Der technische Höhepunkt seines Flötenspiels war offenbar so um dot.com und Rupis Dance herum. Mit Bewunderung denke ich noch an die geniale Introdkution auf der Bambus-Flöte, auch live exzellent. Ich glaube, das würde er mit gutem Grund heute nicht mehr öffentlich spielen.

Antworten