Darby Todd - The Reality Of Zeroes And Ones

Diskussion über Aktivitäten aller anderen related Bands. / Discussion about activities of all other related artists.

Moderator: King Heath

Antworten
Whistling Catfish
Beiträge: 4233
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Darby Todd - The Reality Of Zeroes And Ones

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Mär 29, 2021 4:18 pm

Darby Todd - unter anderem Drummer der Martin Barre Band - hat vor einigen Wochen sein erstes Solo Album veröffentlicht.

Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=KRlQb0pzbWw

Groovy.

MB erscheint im übrigen auch auf diesem Album.

https://www.darbytodd.com/
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 1586
Registriert: Mi Aug 04, 2004 9:31 pm
Wohnort: Bremen

Re: Darby Todd - The Reality Of Zeroes And Ones

Beitrag von Dietmar » Mo Mär 29, 2021 5:14 pm

Whistling Catfish hat geschrieben:
Mo Mär 29, 2021 4:18 pm
Groovy.
....sagst Du.... :P .... also ich hör' das jetzt nur über die Laptop-Monitore, aber für mich "groovt" da leider nix. Soundtechnisch flach wie 'ne Flunder. Und wenn dann auch noch ein Schlagzeuger so etwas abliefert - der ja eigentlich wissen müsste, wie sich "groovender Drumsound" anhört - dann finde ich das immer besonders bedenklich.... :wink: .... aber hey, die Kommentare drunter sind schon ganz heiß, wann's das denn bei Spotify gibt....passt.... :P

Ich höre jetzt noch mal für den Kollegen von nebenan das letzte AC/DC Album, hab' heute gerade die richtige "Agro Stimmung" dafür. Songtechnisch auch nicht die hellste Kerze auf der Torte..... aber etwas "gegroovt" hat der Vinyl-Rip zumindest, wenn ich mich richtig erinnere.... :)

Whistling Catfish
Beiträge: 4233
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Darby Todd - The Reality Of Zeroes And Ones

Beitrag von Whistling Catfish » Di Mär 30, 2021 1:53 pm

Dietmar hat geschrieben:
Mo Mär 29, 2021 5:14 pm
aber hey, die Kommentare drunter sind schon ganz heiß, wann's das denn bei Spotify gibt....passt.... :P
Fake News oder Deiner gestrigen Aggro-Stimmung geschuldet? :wink:
Also ich sehe insgesamt 22 Kommentare und genau einer (1) fragt, wann es das denn wohl bei Spotify geben wird. (Wird es auf absehbare Zeit lt. Aussage Darby's im übrigen nicht.)

Ich selber kann noch gar nicht viel sagen, da ich das Album noch nicht besitze. Aber ich habe durchaus einen "soft spot" für derartigen vertrackten
Fusion Krempel und der Beispieltrack gefällt mir ausgesprochen gut.

Ich meld' mich mal, wenn ich die CD gehört habe. Hier übrigens die Liste der teilnehmenden Gäste auf diesem Album:
The album features:
Martin Barre (Jethro Tull), Don Airey (Deep Purple), Justin Hawkins (The Darkness), Kee Marcello (Europe) Mattias IA Eklundh (Freak Kitchen), Ron ‘Bumblefoot’ Thal (Guns N Roses) Simon Mcbride, Carl Verheyen (Supertamp), Per Nilsson (Meshuggah), Adam Wakeman (Ozzy Osbourne), Derek Nash (Jools Holland), Barry Dunaway (38 Special) Laurence Cottle, Dave Marks (Hans Zimmer), Jem Godfrey (Frost), Marco Minnemann (The Aristocrats) Andy Newmark (John Lennon) and an amazing supporting team of musos who also played their asses off.



Mixed by Jakob Herrmann at Top Floor Studios, Sweden. Mastered by Miles Showell at Abbey Road Studios, London.
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 1586
Registriert: Mi Aug 04, 2004 9:31 pm
Wohnort: Bremen

Re: Darby Todd - The Reality Of Zeroes And Ones

Beitrag von Dietmar » Di Mär 30, 2021 5:03 pm

Whistling Catfish hat geschrieben:
Di Mär 30, 2021 1:53 pm
Fake News oder Deiner gestrigen Aggro-Stimmung geschuldet? :wink:

.... nenne es meinetwegen: selektive Wahrnehmung unter dem Einfluss des Gehörten.... :wink:

Ich mag auch "vertrackten Fusion Krempel" und ich liebe halt richtig guten Schlagzeugsound, der wirklich groovt. Empfehle da beispielsweise mal einige Scheiben von Billy Cobham. Oder, wenn's auch ohne "Fusion" geht, einfach mal die ersten beiden Soloalben von Phil Collins. Oder, wenn's "Fusion" sein muss, die Phil-Collins-Alben mit "Brand X". Hat der Lutz im Übrigen in dem Interview auch für die einsame Insel empfohlen. So schließt sich gerade der Kreis.... :D

... vor dem Hintergrund wird mein Statement möglicherweise (dem einen oder anderen zumindest) verständlich.... :wink:

Dass das Ding thematisch hier richtig platziert ist, weil wegen related, weil wegen Martin, weil wegen Gästeliste, alles richtig.... zusagen muss es mir ja trotzdem nicht, geschweige denn dass ich es in dieser Form kaufen würde.

Aber, wie immer, freue ich mich dann trotzdem dazu von Dir hier zu lesen, wenn Du die CD dann gehört hast..... :)

Antworten