Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Allgemeine Diskussion über Jethro Tull, Neuveröffentlichungen, etc. / General discussion about Jethro Tull, releases, etc.

Moderator: King Heath

Antworten
Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Sa Nov 26, 2016 4:48 am

" This is how it all began, Dr. Quad!"

...to be continued!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Kwyjibo
Beiträge: 342
Registriert: Sa Apr 18, 2009 12:57 pm
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Kwyjibo » Di Nov 29, 2016 11:48 am

Gerade Videos aus dieser Zeit zeigen, wie schnell die Stimme im Wandel war. Im Vergleich zu heute wäre man natürlich sehr froh darüber, wenn Anderson heute noch so singen könnte, aber damit verbunden stelle ich mir immer die Frage, was nach dem Bruch 1984 bis 1993 schief gelaufen ist und das hätte verhindert werden können (was im Nachhinein reichlich wenig bringt, es ist reine Spekulation).

Nebenbei was die Physis angeht (klar, Anderson war 89 fast 30 Jahre jünger), finde ich nach wie vor, dass er deutlich älter aussah (lag das nur am Bart?) oder ich als Kind ihn so kennen gelernt habe. Da ziehe ich jetzt ein Vergleich zu Steven Wilson der jetzt mit 49 gar 8 Jahre! älter ist, als Anderson 1989. Trotzdem sieht Steven nicht wie Anfang 50 aus. Verzerrtes Bild also.

Zurück zu Andersons Stimme.

Auch wenn hier größtenteils vieles klappt, ist die Klangfarbe bereits anders, abgesehen davon, dass Anderson nicht gerade einen Schongang einlegt und manche Töne rauspresst, was auf Dauer sicherlich nicht gut gewesen sein kann.

Gerade einmal 2 Jahre vorher war die Stimme noch näher am "Original". Gutes Beispiel ist hier Wind Up, das noch richtig gut rüberkommt. Interessant finde ich hier auch, wie die "neuen" Stücke der Crest mit der Klangfarbe der "alten" Stimme gesungen werden.

https://www.youtube.com/watch?v=OtLJW3IACGY

Was hätte also geholfen? War es zu früh ab 1987 wieder auf große Tourneen zu gehen, hätten es über die Jahre einfach weniger Konzerte sein müssen?

Irgendwie bin ich schon der Überzeugung, dass mit der nötigen Pflege die Stimme heute an 87 oder 89 ranreichen könnte. Klar, aufgrund des Alters weniger Energie, aber das wäre ja nicht weiter schlimm.

Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Di Nov 29, 2016 12:26 pm

Gerade Videos aus dieser Zeit zeigen aber auch, wie viele Kompromisse wir aufgrund der stimmlichen Beschränkungen seither eingegangen sind. 1989 sah man vor allem anderen noch eine echte Rockband auf der Bühne - die die typischen Merkmale des Genres aufwies. Kompromisslos. Dynamisch! In einem Wort: Rock'n'Roll! Und jetzt?
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Kwyjibo
Beiträge: 342
Registriert: Sa Apr 18, 2009 12:57 pm
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Kwyjibo » Di Nov 29, 2016 12:40 pm

Da ist ja wieder der Punkt "hinterher weiß man immer mehr". Von daher hätte ich es vom jetzigen Standpunkt befürwortet, wenn Anderson damals vom Gas runter gegangen wäre, langfristig gesehen.

Aber sage das mal einem Menschen in der Situation, solange es gefühlt gut geht, warum sollte man dann etwas ändern?

Dynamisch, hm schwer zu vergleich. Ist es nunmal fast 30 Jahre her und Anderson jetzt mehr auf der bühne rumhampeln zu sehen, würde meiner Meinung nach auch nicht passen.

Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Di Nov 29, 2016 12:49 pm

Ganz ehrlich? Ich finde es reicht mit 70 auch langsam! Ist doch ein schönes Alter das Rocken an den Nagel zu hängen. War doch ein toller Lauf über eine sehr, sehr lange Zeit. Irgendwann ist mal gut! Ich bin jedenfalls durch! War 'ne schöne Zeit, die länger andauerte, als ich das am Anfang auch nur zu hoffen gewagt hätte!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Kwyjibo
Beiträge: 342
Registriert: Sa Apr 18, 2009 12:57 pm
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Kwyjibo » Di Nov 29, 2016 1:00 pm

Das sagst du jetzt, weil die Situation nicht gut ausschaut. Aber das würdest du wohl kaum sagen, wenn die Thematik Stimme nicht wäre und Anderson singen könnte wie manche seiner Alterskollegen wie Steven Tyler oder Tom Petty. Da würde man auch nicht sagen hört auf, weil ihr bald die 70 überschreitet, sondern hoffentlich geht es so lange weiter wie möglich.

Einem Vollblutmusiker sowas zu sagen, ist wie uns die Luft zum atmen zu nehmen. Von daher würde ich Anderson nie seine Berufung absprechen wollen und ich freue mich über jedes neue Lied, was da noch kommen möge. Live dagegen und die damit verbundene Art und Weise sollte jedoch überdacht werden.

Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Di Nov 29, 2016 2:24 pm

Kwyjibo hat geschrieben:Das sagst du jetzt, weil die Situation nicht gut ausschaut. Aber das würdest du wohl kaum sagen, wenn die Thematik Stimme nicht wäre.
Richtig.
Kwyjibo hat geschrieben:Live dagegen und die damit verbundene Art und Weise sollte jedoch überdacht werden.
Heisst was? Instrumental? Neuer Sänger?? Playback alter Livegesänge vom Screen??? Für mich wäre das jedenfalls alles nichts mehr!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Benutzeravatar
Nightcap
Beiträge: 845
Registriert: Sa Feb 03, 2007 11:49 pm

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Nightcap » Di Nov 29, 2016 2:48 pm

Whistling Catfish hat geschrieben:Neuer Sänger??
Ja, neuer Sänger!!
Und nicht so ein zartes Stimmchen wie Ryan, sondern ein richtiger Rocksänger.
Jung und unverbraucht (und günstig…)
Mann, notfalls machen wir hier so ein doofes Casting!

Ian konzentriert sich auf Flöte, Akustikgitarre und „Master of Ceremony“.
Und zwei, drei Gänsehaut-Akustik-Songs, die tief genug gesetzt sind.
Und Balloons am Ende, wo sind die eigentlich hingekommen?
Life's a long song
But the tune ends too soon for us all

Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Di Nov 29, 2016 4:46 pm

Nightcap hat geschrieben:
Whistling Catfish hat geschrieben:Neuer Sänger??
Ja, neuer Sänger!!
Und nicht so ein zartes Stimmchen wie Ryan, sondern ein richtiger Rocksänger.
Jung und unverbraucht (und günstig…)
Dann können wir auch gleich jemanden wie Paul Forrest nehmen, der erledigt
Nightcap hat geschrieben: Flöte, Akustikgitarre und „Master of Ceremony“.
bei der Gelegenheit gleich mit! :roll:

Nee, nee! Für mich ist das alles nichts!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Jack Green
Beiträge: 1434
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Jack Green » Mi Nov 30, 2016 7:27 am

Kwyjibo hat geschrieben:
Gerade einmal 2 Jahre vorher war die Stimme noch näher am "Original". Gutes Beispiel ist hier Wind Up, das noch richtig gut rüberkommt. Interessant finde ich hier auch, wie die "neuen" Stücke der Crest mit der Klangfarbe der "alten" Stimme gesungen werden.

https://www.youtube.com/watch?v=OtLJW3IACGY

Als ich diese Aufnahme zum ersten Mal vor einigen Jahren gehört habe, dachte ich zuerst es wäre eine Aufnahme aus den späten 70ern. Bis dann Steel Monkey kam und ich mich wundern musste, dass Anderson 87 live noch so eine Stimmfarbe produzieren konnte.

Und was die Frage nach der Band angeht: Ich empfinde es auch so, dass Anderson seit dem "Aus" von Tull nur mehr bedingt mit einer Rock-Band unterwegs war. Ich habe die IA-Band mit Goodier, O'Hara, Opahle und Hammond eher als Rock-Ensemble empfunden. Der Ductus ist anders, auch wenn der Rock-Aspekt häufig gut rüberkommt.

CaptainFalcon
Beiträge: 635
Registriert: Mo Okt 04, 2004 10:38 pm
Wohnort: Mannheim

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von CaptainFalcon » Mi Nov 30, 2016 10:41 pm

1989, Köln Sporthalle, ich als 12 jähriger auf meinem ersten Jethro Tull Konzert. Zweideutige Würstchen in Frauenmündern an die Bühnenwand geworfen, ein bestuhlter Innenraum, wo schon die ersten direkt zu Anfang aufsprangen und "aufstehen" brüllten, hach, ja das war Rock n' Roll.

Whistling Catfish
Beiträge: 4229
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Whistling Catfish » Mi Nov 30, 2016 11:12 pm

CaptainFalcon hat geschrieben:1989, Köln Sporthalle, ich als 12 jähriger auf meinem ersten Jethro Tull Konzert. Zweideutige Würstchen in Frauenmündern an die Bühnenwand geworfen, e(...), hach, ja das war Rock n' Roll.
Ja...ganz genau! Ganz genau da hab' ich mir geschworen, das machst Du ab jetzt immer! Ich war 16 und ich war allein! ;) Es war der 10. Oktober! Sowas vergisst man nie!*

PS: *Und ich verdränge natürlich gern, dass IA und seine Jungs damals gut ein oder zwei Jahre jünger waren, als ich es heute bin. Aber das nur am Rande. :)
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Laufi
Site Admin
Beiträge: 2772
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von Laufi » Mo Dez 05, 2016 3:53 pm

Moin:
CaptainFalcon hat geschrieben:1989, Köln Sporthalle, ich als 12 jähriger auf meinem ersten Jethro Tull Konzert. Zweideutige Würstchen in Frauenmündern an die Bühnenwand geworfen, ein bestuhlter Innenraum, wo schon die ersten direkt zu Anfang aufsprangen und "aufstehen" brüllten, hach, ja das war Rock n' Roll.
Und GENAU der Gig war auch meine Entjungferung :-)

cheers,

Laufi
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

folkfreak
Beiträge: 457
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: Tell us how it all began, Catfish. Story difficult? Passionate stories often are! Good, Good.

Beitrag von folkfreak » Mo Dez 05, 2016 5:41 pm

Meine Güte sind hier noch viele Küken unterwegs....

Antworten