Grundsätzliches zum Homerecording-Projekt

Wir versuchen, unsere Forumseigene Coverversion eines Jethro Tull Tracks aufzunehmen.

Moderator: King Heath

Whistling Catfish
Beiträge: 4290
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Cover Projekt

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Jul 21, 2008 10:33 pm

Wotan hat geschrieben:alos Könich, ich habe mich Anfangs auch mit Händen und Füßen gewehrt, ob der neuen Technologie.
Alles Quatsch!

Du hast ein M1. Das ist schon mal super! Was su brauchst um den kompatibel mit deinem Cubase zu gestalten, wäre z.B. das Korg Legacy. Du hast dann ca. 3000 Sounds von Korg die du direkt einspielen kanst.
Der M1 allein reicht leider nich, da zu alt!

Wenn du spezielle Fragen hast, schreib mir deine e-mail in mein PN.

Wotan
Und dann? Ich dachte Du wolltest die Keyboardparts machen.... :lol:

Also Kinder, so wird das alles nix! Wenn es denn tatsächlich so sein soll, daß hier verschiedene Forumsleute "gemeinsam" musizieren sollen, muss sich m. E. endlich mal einer bereit erklären wenigstens einen Basictrack zu arrangieren, zu dem dann unsere Gitarreros, Bassisten, Flötisten und Sänger ihren Part einspielen! Ein gemeinsames Arrangement kann "auf die Distanz" einfach nicht entstehen, wenn man denn irgendwann mal fertig werden will!

Eine Alternative wäre m. E. das jeder mal für sich eine Version erstellt und hier vorstellt. Und jeder kann dann auch den Aufwand treiben, den er möchte und sein Talent und/oder Kreativität zur freien Entfaltung bringen! Erlaubt ist was Spaß macht!

Alles andere ist m. E. wenig zielführend! Oder sehe ich das falsch?

Basta,
J.
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Wotan
Beiträge: 1426
Registriert: Fr Dez 08, 2006 6:33 pm

Cover

Beitrag von Wotan » Di Jul 22, 2008 6:04 am

natürlich wird das so nix. Nur wenn mich Könich wg. seines M1 etwas frägt, bekommt er von mir auch ne Antwort.

Und wie gesagt Seal Driver habe ich fertig (eigene Version) und TAAB hat sie auch als MP3 vorliegen.

Einigen wir uns doch zunächst auf einen Titel. OK?

Ich muß nicht unbedingt die Keybords spielen. Ich biete an, Keybords, Schlagzeug oder Bass. Für mich bitte kein Gesang und keine Gitarre.

Was würdest du denn machen wollen lieber Katzenfisch? Wenn du Keybords machen möchtest, dann mach doch.

Wotan

@ Könich

WEnn du die Batterie erneuern musst und den M1 ausschaltest sind die Sounds tatsächlich futschi. Was aber auch kein Problem ist, da du die im Internet runterladen kannst. ( Die Orginalpresets von Korg) Läßt du das Netzkabel eingeschaltet, passiert nix. Die Sounds bleiben drauf.
Du könntest dir aber auch von Möhlmann in Aurich (großer Korg Spezi) ein paar neuere aufgemotztere Sound s besorgen. Ich glaub der will so um die 12 Euro für die Orginalsounds und für seine Soundedition, welche wirklich Klasse ist.

Um den M1 als Masterkeybord ( und hier ist er nicht schlecht) zu nutzen, brauchst du andere Klangquellen.
Du kannst die Midikanäle im Cubase nicht mit dem M1 belegen. Im Audiobereich schon, aber das ist zum einspielen absoluter Käse. Interessant ist Midi.
Von daher empfehle ich dir wie gesagt das Korg Legacy ( ich glaube so um die 140 Euro) . Da hast du einen virtuellen M1 mit ca. 2000 Sounds, eine komplette Wavestation von Korg und richtig gute fette Sounds aus dem Triton.
Das Maß aller Dinge ist allerdings das Halione von Steinberg, (ist allerdings zu teuer) da hast du praktisch ein ganzes virtuelles Orchester am Start. Und der ungeübte Zuhörer wird bei Beethovens Neunter keinen Unterschied zum Orginal ausmachen können, außer beim Gesang natürlich.

Wotan

TAAB
Beiträge: 66
Registriert: So Jul 29, 2007 3:26 pm

Beitrag von TAAB » Di Jul 22, 2008 8:54 am

Hi,
Whistling Catfish hat geschrieben:Alles andere ist m. E. wenig zielführend! Oder sehe ich das falsch?
Das habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben, aber bin nicht so direkt auf Zustimmung gestoßen.
TAAB hat geschrieben:Deshalb meine Frage nach einer "Pilotspur". Wenn man sowas mit einer Band macht, können sich die Stücke entwickeln. In unserem Fall ist das etwas schwieriger, finde ich. Die einzige Lösung sehe ich darin, dass z.B. Wotan (weil er komplette Stücken am PC basteln kann, ich kann das nicht) verschiedene Versionen aufnimmt und vorstellt. Wenn wir uns dann auf eine Version geeinigt haben, kommen erst die "echten" Instrumenten ins Spiel.
Laufi hat geschrieben:Moin:

TAAB hat Folgendes geschrieben:
Deshalb meine Frage nach einer "Pilotspur".

Ich verstehe die Frage, sie kommt aber zu früh. Das sollten wir klären, wenn wir wissen was wir (ungefähr) machen wollen und dann wird irgendjemand schon eine Pilotspur machen können. Sei es programiiert, mit der Gitarre oder ähnliches.
Wir wissen zwar immer noch nicht was wir (ungefähr) machen wollen, aber an einem Ende muss man ja mal anfangen.
Also, hat außer Wotan noch jemand eine ausbaufähige Version eines Stückes zu bieten oder Lust was zu machen?

Gruß
TAAB

Wotan
Beiträge: 1426
Registriert: Fr Dez 08, 2006 6:33 pm

Cover

Beitrag von Wotan » Fr Aug 01, 2008 9:18 am

moin zusammen,

damits weitergeht:

wie wärs mit einer Homage an die Band, sozusagen als Dankeschön an tolle 40 Jahre Mucke vom feinsten.

Damit alle Protagonisten zum Einsatz kommen, könnte man ein Medley machen.

Anfangen würde ich das ganze (Homage) mit einem Opener der nix mit der Band zu tun hat. Entweder ein Klassiker ( Bach oder Beethoven), oder was "moderneres" wie z.B.: Chariots of Fire.
Dann das Medley z.B.: Cross Eyed Mary, Wond`ring Alout, Aqualung, Living in the Past, Bouree und wenn es dann unbedingt sein muss, um des lieben Friedens willen,Locomotive.
Wie wärs mit Broadsword, müsste relativ einfach vom Gesang her sein.
Dann irgendwie was furioses, Steel Monkey oder so.
Ich würde auch gern Heavy Horses machen. Nur den Gesang kriegen wir nicht einmal ansatzweise so hin, das es einem nicht graust.

Black Sunday habe ich mal angespielt, ist von den Akkorden her Pippi einfach, aber es kommt alles vorgezogen oder verzögert rein. Die vermeintlichen Pausen sind überhaupt keine usw. usw.
Das ist mir zuviel Arbeit.

Also frisch ans Werk, von der Stirne heiß, rinnen muß der Schweiß. Bei diesem Wetter sowieso.


Wotan

Antworten