Interview 29.05.22

Diskussion über Martin Barres Aktivitäten. / Discussion about Martin Barre's activities.

Moderator: King Heath

Antworten
Jens
Beiträge: 83
Registriert: Di Sep 26, 2006 5:35 pm

Interview 29.05.22

Beitrag von Jens » Mi Jun 01, 2022 11:10 pm


Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 1018
Registriert: Di Aug 10, 2004 8:57 am

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Birgit » Fr Jun 03, 2022 9:17 am

Interessantes Gespräch!
(Einige wenige Kommentatoren mögen Anderson offensichtlich nicht.)

Unisono
Beiträge: 801
Registriert: Do Nov 12, 2009 3:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Unisono » So Jun 05, 2022 7:01 am

interessant ist nicht zuletzt, dass MB es schafft, eine halbe Stunde lang über Tull zu sprechen, ohne ein einziges Mal (falls ich es nicht überhört oder übersprungen habe) den Namen Ian Anderson zu erwähnen. Tull ist bei ihm ausschließlich "we" oder "they". Da gibt es offenbar noch immer eine tiefe Verletzung, der er durch Verschweigen aus dem Weg gehen muss.

Jack Green
Beiträge: 1503
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Jack Green » So Jun 05, 2022 12:23 pm

Stimmt. Das fällt mir schon gar nicht mehr auf.

Die Tull-Entwicklung seit dem endgültigen Alleingang von IA zeigt, dass damals sein Ego einfach zu groß für die Band war, und jetzt ist es, was es ist, und neben IA gibt es in den reformierten Tull keine kreativen Kräfte mehr. Ich weiß nicht, wie sehr Martin diese Entwicklung verfolgt, aber da er sich doch sehr mit Tull identifiziert hat über die Jahrzehnte, ist es sicherlich nicht sehr schön, das mit anzusehen. Er hat glaube ich zwar gesagt, dass es ihn nicht interessiert und er nicht weiß, was dort gerade abläuft, aber vielleicht hat er ja doch ein bisschen was mitbekommen.

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 1678
Registriert: Mi Aug 04, 2004 9:31 pm
Wohnort: Bremen

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Dietmar » So Jun 05, 2022 3:26 pm

.... liest sich so als ob MB mit seiner Cover-Band jetzt das Kreativ-Ei des Columbus auf die Bühnenbretter zaubert..... :mrgreen: .... meiner Meinung nach macht dieses Projekt bestenfalls deutlich, dass er bei Tull genau richtig aufgehoben war..... :) .... wenn er halt nicht mehr konnte oder wollte, ist das ein anderes Thema, aber sicherlich keines, dass man da "hinein orakeln" sollte.... :wink:

Davon ab ist mein "Kreativ-Anspruch" aufgrund des Alters aller Protagonisten ohnehin ziemlich begrenzt.... 8)

Jack Green
Beiträge: 1503
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Jack Green » So Jun 05, 2022 5:03 pm

Stimmt. Ich hab mir überlegt, ob ich schreiben soll, dass MB jetzt auch nicht das Tull-Banner im kreativen Sektor hochhält. Tull war halt eine gute Kreativgemeinschaft viele Jahre lang, die aber eben beendet wurde, wieso auch immer.

folkfreak
Beiträge: 487
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von folkfreak » Mo Jun 06, 2022 6:33 am

Meines Erachtens ist die Gemeinschaft leider 15-20 Jahre zu spät beendet worden. Und mich interessiert weder was der eine, noch was der andere heutzutage macht.

Jack Green
Beiträge: 1503
Registriert: Di Jan 02, 2007 10:45 pm

Re: Interview 29.05.22

Beitrag von Jack Green » Mo Jun 06, 2022 6:38 am

Nach Dot Com war eh nichts mehr. Und das möchte ich nicht missen, genauso wie RtB, das sind noch tolle Alben. Das Christmas Album ist schön und hat seine Momente, aber Bandalbum kann man das nicht mehr nennen. Das ist schon bei Dot Com strittig, aber dort ist musikalisch zumindest noch genug Platz für alle Bandmitglieder, um ihre Parts kreativ zu gestalten, und die Musik nicht gar so eng strukturiert.

Antworten