Martin Allcock

hier gehören alle Jethro Tull News rein - all Jethro Tull news

Moderator: King Heath

Whistling Catfish
Beiträge: 4066
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Maart Allcock...

Beitrag von Whistling Catfish » Sa Jun 23, 2018 10:52 pm

I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Laufi
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: Maart Allcock...

Beitrag von Laufi » So Jun 24, 2018 12:27 pm

Allerdings!

Wenngleich mich sein Humor in dieser Sache tatsächlich sprachlos macht ....
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

folkfreak
Beiträge: 431
Registriert: Mi Aug 25, 2010 4:55 pm

Re: Maart Allcock...

Beitrag von folkfreak » So Jun 24, 2018 4:32 pm

Das ist einer, dem ich besonders nachtrauern werde.
Er war im Fairport Line-up, mit dem ich die Band kennen und lieben gelernt und oft gesehen habe. Schon bald nach der 1987er Tull Tour waren Tull und Fairport bei mir gleich auf. Er war bei großartigen Tull sachen wir Part of the machine dabei, sein erstes Solo album war damals bei den ersten Sachen dabei, die ich mir damals noch als Schüler aus England von Woodworm habe schicken lassen. Ich habe viele Stücke (die ohne Gesang) von diesem Album geliebt.

Wenn man sich seine Discographie in Forever Young ansieht wird einem schwindelig was er alles gemacht hat und wie groß die Lücken in der Sammlung sind und auch bleiben werden....


Ein ganz toller Mensch.

Benutzeravatar
Ulla
Beiträge: 1229
Registriert: Mo Aug 30, 2004 12:54 pm
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Martin Allcock

Beitrag von Ulla » So Jun 24, 2018 5:50 pm

Auf seiner Website http://www.maartinallcock.com gibt Maart bekannt, dass er Leberkrebs hat und wohl nicht mehr lange leben wird.
Er schreibt sehr offen und mutig; die Nachricht hat mich tief berührt.
Maart war mit Peggy der erste Musiker von Jethro Tull, mit dem ich nach den Shows regelmäßig ein Bier trinken gegangen bin (oder auch 5). Als er den Entschluss gefasst hatte, die Band zu verlassen, wusste ich es vor dem Chef.
Später bin ich oft mit den Fairports auf Tournee gewesen und wir haben viel Spaß dabei gehabt, aber auch intensive Gespräche geführt.
Er wird im August in Cropredy sein und wohl zum letzten Mal diese Bühne betreten. :cry:
Meet On The Ledge

HansJuergen
Beiträge: 392
Registriert: Do Jul 26, 2007 11:23 am
Wohnort: Wuerzburg

Re: Maart Allcock...

Beitrag von HansJuergen » Mo Jun 25, 2018 1:21 pm

Das ist sehr schade!
Ein solch vielseitiger Musiker! Ich habe die Tull-Konzerte mit ihm sehr genossen. Seine beiden Solo-Scheiben "Maart" und "OX15" höre ich immer wieder gerne.
Irgendwann - es muss Anfang des Jahrtausends gewesen sein - habe ich ihn in Würzburg bei einem Duo-Konzert live und hautnah in einem Musikkeller erleben dürfen. War ein tolles Konzert.

Ach, ich hatte mich so gefreut, als ich entdeckt hatte, dass er auf der "Laughing Apple"-CD von Yusuf auch mitspielt und dort in seiner angenehm verschmitzten Art und Weise aus dem Foto herauslächelt.

Ich wünsche ihm, dass er die letzten Monate seines Lebens tatsächlich so positiv erleben darf, wie er es sich vorgenommen hat.

Laufi
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Laufi » Di Jun 26, 2018 7:19 pm

Ich habe die beiden Themen mal zusammengeführt und lasse sie unter "JT News"
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

Birgit
Beiträge: 978
Registriert: Di Aug 10, 2004 8:57 am

Re: Martin Allcock

Beitrag von Birgit » Fr Jun 29, 2018 3:43 pm

Bild

Whistling Catfish
Beiträge: 4066
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Whistling Catfish » So Sep 16, 2018 7:01 pm

Mehrere Quellen - u. a. auch Yussuf (Cat Stevens) - vermelden, dass Martin Allcock verstorben ist.
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....


Laufi
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Aug 03, 2004 10:19 am
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Laufi » Mo Sep 17, 2018 1:36 am

es ist leider so ... gute Reise, mein Freund!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 1259263383
"Du hast wohl nen nassen Helm auf!"

http://www.laufi.de

Benutzeravatar
Ulla
Beiträge: 1229
Registriert: Mo Aug 30, 2004 12:54 pm
Wohnort: Worms
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Ulla » Mo Sep 17, 2018 11:11 am

Es ist sehr traurig.
Sein Abschied in Cropredy war sehr bewegend und ich bin froh, dass ich ihn dort noch einmal auf der großen Bühne sehen durfte.
Meet On The Ledge

Whistling Catfish
Beiträge: 4066
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Sep 17, 2018 11:14 am

I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Whistling Catfish
Beiträge: 4066
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Whistling Catfish » Mo Sep 17, 2018 12:02 pm

https://www.youtube.com/watch?v=OLjvfIMYeNM

Ich mochte Fairport mit ihm am liebsten! Folk ROCK!
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

King Heath
Beiträge: 1815
Registriert: Fr Jan 13, 2006 4:43 pm

Re: Martin Allcock

Beitrag von King Heath » Mo Sep 17, 2018 7:17 pm

Seeehr traurig. Ich habe ihn irgendwann im Herbst 1985 das erste Mal mit Fairport im Hamburger Logo gesehen, da war er noch ganz schüchtern und konnte sein Glück, mit den großen Fairports auf einer Bühne zu stehen, gar nicht richtig fassen. "Kennen gelernt" habe ich ihn im Sommer 1987, einen Tag nach dem "Glass Spider" Konzert von David Bowie, als Fairport in der Großen Freiheit spielten. Regulärer Konzertbeginn damals: 1:00 Uhr morgens. Fairport haben einen Schiss drauf gegeben, ob ihnen Leute beim Soundcheck zukuckten und so waren wir relativ früh in der Halle. Als ich Ricci Saunders erzählte, dass sich direkt unter uns der Kaiserkeller befindet, in dem die Beatles in den frühen 60ern - noch vor dem Star Club - ihre Auftritte hatten, ging er in die Knie und dann auf alle viere, um den Boden zu küssen. Dann rief er Maart zu uns und zeigte auf den Boden: "Kaiserkeller". Und auch Maart sah plötzlich glückseelig in die Runde. Wir haben uns dann eine Weile unterhalten und Ricci lief kurz weg, um meinem Kumpel und mir einen Flyer zu holen, den er uns in die Hand drückte. Da sollten wir unbedingt hinkommen. Es war der Flyer zu "Fairport's 20th Anniversary Convention" in Cropredy im August 1987 mit den Special Guests Martin Barre und Ian Anderson. Wir sind hingefahren.

In Cropredy 1987 haben wir beide wieder getroffen, aber die waren so voller Adrenalin, dass an ein entspanntes Gespräch nicht zu denken war.

Knapp 10 Jahre später hörte ich dann das Gerücht, dass es im Fairportlager rumoren sollte. Maart war wohl in seine elektronischen Gimmicks etwas zu verliebt und das wollte der Rest der Band nicht mehr hören und auch nicht mehr haben. Als ich dann im Februar 1997 in Birmingham aufschlug, um zum 30th Anniversary Concert der Band im Rep Theatre zu gehen, erzählten mir meine Freunde, dass man Maart den Stuhl vor die Tür gesetzt und ihn durch Chris Leslie ersetzt hätte (auf den Konzertplakaten war Maart noch zu sehen). Das war ein kleiner Schock, aber ich konnte es auch nachvollziehen. Fairports Sound war etwas zu artifiziell geworden. Chris Leslie und sein warmer Geigenklang hatten einen großen Einfluss auf den Rest der Band (Ric Saunders spielte plötzlich eine echte Geige und nicht mehr ein rein elektrisches Instrument). Und mit Chris Leslie war nun wieder ein echter Songwriter dabei.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, Maarts Kompositionen und Arrangements sind großartig. Ich denke hier vor allem an The Cat on the Mixer/Three Left Feet (ganz besonderer Favorit, den ich immer noch als Fingerübung nutze), The Noise Club, das sehr irisch-schottische Cup Of Tea!/A Loaf Of Bread/Miss Monahan's und einen weiteren meiner Lieblinge, bei dem ich mir regelmäßig die Finger breche, A Surfeit of Lampreys. Ebenfalls in bester Erinnerung ist mir - und wohl auch ein paar anderen hier- sein Metal-Arrangement für Matty Groves, das 1992 in Cropredy für Begeisterung sorgte und seit dem viele Wiederaufführungen erfahren hat. Und das sind nur ein paar seiner Kompositionen/Arrangements. Und eben auch alle instrumental. Fairport wollte 1997 mehr. Das war, glaube ich, keine leichte Zeit für Maart.

Aber er hat einfach weiter Musik gemacht, immer, mit allen und jedem, an jedem Ort. Sei es auf Tour mit Cat Stevens oder in der Fußgängerzone von Oxfords Cornmarket Street, um zwei Extreme aufzuzeigen.

Ich habe mich immer sehr gefreut, wenn er in Cropredy auf die Bühne kam, und habe mit ein paar tausend anderen "Määäääääärt" gerufen (now you know where the Umlaut goes). Sein rundes, verschmitztes Gesicht wird mir fehlen. Dass ich seinen letzten Auftritt in Cropredy verpasst habe, sehe ich zwiespältig. Einerseits bin ich etwas traurig darüber, andererseits habe ich auch zu Nahe am Wasser gebaut. Zu wissen, dass es das letzte Mal sein würde, hätte mir nicht gefallen. Erinnerungen sind mir lieber.

KH

P.S.: Bessere Version habe ich auf die Schnelle nicht gefunden https://www.youtube.com/watch?v=8b9zbVGbN3U

KH

Whistling Catfish
Beiträge: 4066
Registriert: Mo Aug 09, 2004 8:59 am
Wohnort: Germanland & Polany
Kontaktdaten:

Re: Martin Allcock

Beitrag von Whistling Catfish » Do Sep 20, 2018 3:19 pm

Rührende Nachrufe von den ‚Fairports’: http://www.fairportconvention.com
I wish I was a Catfish, swimmin' in the deep blue sea....

Antworten